Filter schließen

Fahrzeugauswahl treffen:

Wählen Sie jetzt Ihr Fahrzeug aus!

Fahrzeugauswahl treffen

Dreipunkt-Autotransport-Zurrgurt 2-teilig Länge 3,95 m, Breite 50 mm, Noppenschutzschlauch 1m, 2500/

  • 43196205
21,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage


Stück
  • Gemäß DIN EN 12195-2
  • Ratchenlänge von 13,4
  • 35 cm, je nach Modell
Dreipunkt-Autotransport-Zurrgurt 2500/5000 daN, 2-teilig Spitzhaken, Ratschenlänge 35 cm Autos... mehr
Produktinformationen "Dreipunkt-Autotransport-Zurrgurt 2-teilig Länge 3,95 m, Breite 50 mm, Noppenschutzschlauch 1m, 2500/"

Dreipunkt-Autotransport-Zurrgurt 2500/5000 daN, 2-teilig Spitzhaken, Ratschenlänge 35 cm

Autos sicher transportieren

Autotransport-Zurrgurte werden verwendet, um Fahrzeuge beim Transport auf Autotransportern zu sichern. PKWs werden an den Autoreifen mit dem 2-teiligen Spanngurt festgezurrt. Dabei werden die Spitzhaken an dafür vorgesehenen Halterungen oder direkt im gelochten Bodenblech des Autotransporters verankert.

Daten:

  • Dreipunkt-Autotransport-Zurrgurt, 2-teilig
  • Länge 3,95 m
  • Breite 50 mm
  • Noppenschutzschlauch 1m
  • Zurrkraft: 2500/5000 daN
  • 2x Spitzhaken einfach drehbar, 1x Spitzhaken einfach
  • Ratsche 35cm

Ladungssicherung

Egal ob auf dem Dachträger, im Anhänger oder Kofferraum - der Gesetzgeber verpflichtet in den Unfallverhütungsvorschriften zu einer sachgerechten Ladungssicherung. Mit unseren professionellen und hilfreichen Tools sind Sie immer auf der sicheren Seite, denn mit unseren Lösungen zur Ladungssicherung bleibt alles an seinem Platz. Das schützt nicht nur die Ladung, sondern auch die Insassen im Fahrzeug, damit Sie immer mit einem guten Gefühl unterwegs sind.

Fakten

  • Gemäß DIN EN 12195-2
  • Ratchenlänge von 13,4
  • 35 cm, je nach Modell
  • Gurtbandmaterial: extrem strapazierfähiges Polyester (PES)
  • Dehnung: ≤ 4 %
  • Inkl. Kantenschutzschlauch
  • 3 Spitzhaken zur Befestigung
Unfallverhütungsvorschriften (UVV) Fahrzeugaufbauten müssen laut Gesetzgeber so beschaffen... mehr

Unfallverhütungsvorschriften (UVV)

Ladungssicherung gemäß UVV

Fahrzeugaufbauten müssen laut Gesetzgeber so beschaffen sein, dass bei bestimmungsgemäßer Verwendung des Fahrzeuges die Ladung gegen Verrutschen, Verrollen, Umfallen, Herabfallen und bei Tankfahrzeugen gegen Auslaufen gesichert ist oder werden kann. Ist eine Ladungssicherung durch den Fahrzeugaufbau allein nicht gewährleistet, müssen Hilfsmittel zur Ladungssicherung vorhanden sein. Pritschenaufbauten und Tieflader müssen mit Verankerungen für Zurrmittel zur Ladungssicherung ausgerüstet sein.